Neue Bilder der Tauberzeller Weihnachtskrippe

Willi Pfitzinger aus Rothenburg hat neue Bilder der Tauberzeller Krippe gemacht und sie so neu in Szene gesetzt. Pfitzinger war maßgeblich an der Erstellung des Krippenbuchs beteiligt, das die Kirchengemeinde 2016 herausbrachte. Es sind übrigens noch Krippenbücher mit Andachten zu den Krippenfiguren im Pfarramt Adelshofen zu erwerben. ( für 8,– €. Ein schönes Weihnachtsgeschenk!) 

Die Weihnachtskrippe mit ihren rund 80 Figuren hat Krippenbauer Erhard Reichert wieder aufgebaut. Einige Figuren aus der Alltagswelt Palästinas zur Zeit Jesus sind neue hinzugekommen.

Die Krippe kann in der gegenwärtigen Zeit der Pandemie nur nach Anmeldung im Pfarramt Adelshofen (Telefon: 09865 / 319) oder beim Krippenbauer selbst besucht werden. Allerdings gelten die strengen Schutzmaßnahmen, so dass nur Einzelpersonen bzw. Kleinstgruppen geführt werden können. Dies bietet Erhard Reichert und Pfarrer Johannes Raithel gerne an. Natürlich kann die Weihnachtskrippe auch im Gottesdienst und danach besichtigt werden.

Fotos von Willi Pfitzinger

Ein Kommentar:

  1. Wunderschöne Bilder, könnte ich mir auch gut als Weihnachtskarte vorstellen (vielleicht zum Verkauf am Tauberzeller Weihnachtsmarkt, wenn er irgendwann mal wieder stattfinden kann).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.